logo





VESLIC

Am 18. Mai 1919 wurde in Luzern der Verein Schweizerischer Lederindustrie-Chemiker gegründet. Das Ziel war die Förderung allgemeiner fachwissenschaftlicher Erkenntnisse, besonders das Aufsuchen besserer Verfahren zur Überwachung des Fabrikbetriebes. Insbesondere die Wertbestimmung aller Stoffe, die in der Lederindustrie Verwendung finden, nach einheitlichen Grundsätzen zu regeln, mit einheitlichen Verfahren der Probeziehung und der chemischen Untersuchung zu vereinbaren. Der Verein soll auch die Standesangelegenheiten pflegen und fördern.



100 Jahrfeier auf dem Rütli

Die Anzahl der Gerbereien in der Schweiz hat sich in den vergangenen Jahren auf wenige Kleinbetriebe reduziert. Der Verein hat sich diesem Wandel nicht entziehen können. Die Qualtätsicherung mit den entsprechenden VESLIC Normen sind weitgehend als internationale Standards übernommen und erweitert worden. Die Internationale Union of Leather Technologists and Chemists Societies (IULTCS) hat diese Aufgabe federführend übernommen. Der VESLIC, seit 1949 Mitglied des IULTCS, leistet dazu nach wie vor seinen Beitrag zur Forschung und Ausarbeitung von Prüfmethoden. Die Verbundenheit mit Leder wird auch in den kommenden Jahren zentral stehen: Informationen, Beratung und Weiterbildung in Tagungen im Rahmen des Machbaren. Die Jahrestagung soll jedoch vor allem dem Sich-besser-Kennenlernen dienen. Bereits in frühren Jahren wurde dem "Networking" grosse Bedeutung beigemessen.